Herzlich Willkommen

auf der Homepage

VON WEGEN DOWN!


Eine Selbsthilfegruppe von Familien mit einem Kind mit Down-Syndrom in Garching / Alz, Landkreis Altötting

 


+++ Aktuell +++


Von wegen Down:

Wenn man entsprechend fördert, so ist alles möglich. Geschenkt wird einem nichts im echten Leben, aber mit etwas Einsatz erhält man viel mehr wieder zurück, als man erwartet. Andrew aus England verzaubert hier alle. Von wegen Down !

"People with Down syndrome honestly have the purest souls in the whole world"


Rechnen mit rechts und links

Am Freitag, den 25.01.19 kam Silvia Z., Schulbegleiterin von Pascal, zu unserem Treffen nach Garching. Sie stellte die Rechenbox "rechnen mit rechts und links" vor. Das war sehr spannend, die Box kann im Kindergarten einschließlich der gesamten Grundschulzeit eingesetzt werden.


Preisverleihung des Lebenshilfe-Medienpreis BOBBY 2018 in Marburg

Selbsthilfegruppe VON WEGEN DOWN! war als Ehrengast dabei!

Dr. Eckart von Hirschhausen wurde mit dem Lebenshilfe-Medienpreis BOBBY 2018 am 15.11.2018 in Marburg ausgezeichnet. Als Arzt, Moderator, Komiker, Auto und Gründer der Stiftung "Humor hilt heilen" baut er mit seinem liebenswerten Wesen Brücken für ein Leben ohne Ausgrenzung. Die Selbsthilfegruppe VON WEGEN DOWN! war - vertreten durch Michael Freudlsperger (Torschütze Tor des Monats 2015) - als Ehrengast mit dabei. Der FC Bayern erhielt den Preis 2015 durch unsere Kinder und Jugendlichen, die mit dem Einlaufen und den Torschuß in der Halbzeitpause für große Begeistung in der Gesellschaft gesorgt haben.
 
Dr. Eckart von Hirschhausen,
 umrahmt von den Down-Syndrom-Ehrengästen
Dr. Eckart von Hirschhausen, umrahmt von den Down-Syndrom-Ehrengästen (Foto: © Bundesvereinigung Lebenshilfe, Nadine Weigel)
 
Galaabend mit Tanz
Michael Freudlsperger, Natalie Dedreux (ARD Wahlarena/Angela Merkel), Jan Günig (Lindenstraße) beim Galaabend mit Tanz (Foto: © Bundesvereinigung Lebenshilfe, Nadine Weigel)
 
Dr. Eckart von Hirschhausen hautnah mit Natalie und Michael
Dr. Eckart von Hirschhausen hautnah mit Natalie und Michael (Foto: © Bundesvereinigung Lebenshilfe, Nadine Weigel)


Beitrag zur Debatte um die Einführung des Pränatalen Bluttests zur Erkennung von Trisomien
als Standardkassenleistung

Im Namen von VON WEGEN DOWN! verfasste Rosi Mittermeier einen Brief anlässlich der bevorstehenden Bundestagsdebatte.


Pressemitteilung


der Selbsthilfegruppe "VON WEGEN DOWN!" anslässlich des 

Welt-Down-Syndrom-Tag

Ich habe das Down-Syndrom. Na und?

Damit ihre Kinder und Heranwachsenden das sagen können und selbstbewusst ins Leben gehen, setzt sich die Selbsthilfegruppe "VON WEGEN DOWN!" seit 1996 dafür ein, dass Menschen mit dem Down-Syndrom und ihre Familien in unserer Gesellschaft als Bereicherung gesehen werden. Sie führt alljährlich die unterschiedlichsten Veranstaltungen zur Verbesserung der Akzeptanz und Integration behinderter Menschen durch, insbesondere am Welt-Down-Syndrom-Tag, der alljährlich am 21.3. begangen wird. Das Datum weist dabei auf die Tatsache hin, dass beim Down-Syndrom das 21. Chromosom in jeder Zelle dreifach, statt wie sonst, zweifach vorhanden ist. Der Abbau von Vorurteilen durch Aufklärung und Information spielt bei allen Aktionen eine große Rolle. Ziel ist es, die positive Ausstrahlung von Menschen mit dem Down-Syndrom in das Zentrum der öffentlichen Wahrnehmung zu rücken.
2015 geschieht dies durch das phänomenale Ereignis, dass die Kinder der Selbsthilfegruppe am 22 März 2015 beim Bundesligaspiel des FC Bayern gegen Mönchengladbach mit den Spielern einlaufen dürfen, nach dem Motto:

Mittendrin und voll dabei!